Dienstag, 23. Februar 2016

Gemeinsam Lesen # 4








Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die von Schlunzen organisiert wird. Jeden Dienstag werden vier verschiedene Fragen gestellt, wo von die ersten drei immer die gleichen sind, und das aktuelle Buch das gelesen wird betreffen; während die vierte immer wechselt.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Nachdem er fernab der Heimat erzogen wurde, wird der sechzehnjährige Corin von seinem Vater, dem König, an den Hof nach Carbonn beordert. Widerwillig fügt er sich dieser Entscheidung. Doch fühlt er sich auf Burg Carbonn nicht wohl. Selbst das Zusammensein mit seinem älteren Bruder ist für ihn eine Herausforderung, da beide nicht verschiedener sein könnten.  Indes verfolgt der König große Pläne, die auch das Schicksal seiner Söhne mit einschließen. Denn das magiebegabte Volk von Lindoras ist seiner Familie noch einen Gefallen schuldig, und diesen möchte er endlich einfordern. Als Corin schließlich von seiner besonderen Gabe erfährt, steckt er bereits mitten in einem großen Abenteuer …
    ( Amazon)



Ich lese gerade "Horizon" und befinde mich auf Seite 156 von 329.


 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Das sein Vater noch immer nicht gut auf die Nachbarn zu sprechen war, trotz der langen Zeit, die der Weltkrieg bereits zurücklag, merkte Corin ihm an seiner Haltung und Sprache deutlich an."
   (Horizon, Seite 156 Satz 1, Amanda Laurie)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es lohnt sich Bücher auch weiter zu lesen, wenn der Einstieg etwas holprig ist.
Hier war meine Lust nach den ersten zwei Kapiteln weiter zu lesen wirklich nicht groß, doch ab da ging es steil nasch oben, und nun erwartet mich ein wahrer Schatz.
Wenn es mit diesem Buch so weiter geht kann ich es nur jedem empfehlen.

 4. Würdest du gerne mal in einer Buchhandlung übernachten und wie würdest du es dir vorstellen?

In einer Buchhandlung übernachten? Kann ich mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen. Was sollte ich den da die ganze Nacht über tun? - Klar, lesen; aber dies kann ich auch in meinem Bett machen und da ist es sicherlich gemütlicher.
In der Buchhandlung könnte ich zwar Bücher lesen die ich zu Hause nicht habe, aber was bringt mir dies? Wenn ich dieses eine Buch unbedingt lesen möchte komme ich auch irgendwie anderst dran.


Würdet ihr gerne mal in einer Buchhandlung übernachten, und was würdet ihr dort machen?

Kommentare:

  1. Ich würde das Eingeschlossen werden vor allem nutzen, um zu stöbern - und dann auch mal in Büchern und Genres, die ich sonst nicht so lese oder beachte.

    Liebe Grüße
    Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)
    Dein Buch kenne ich nicht, aber das Cover finde ich richtig schön :)
    Ich möchte auch nicht wirklich in einer Buchhandlung die Nacht verbringen. Wenn auch aus anderen Gründen :D
    LG, Steffi
    Gemeinsam Lesen in Somayas Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    dein aktuelles Buch kenne ich gar nicht, aber das Cover sieht sehr ansprechend aus.... Nach einem richtigen Abenteuer.

    Hier ist mein heutiger Beitrag.
    Liebste Grüße und einen schönen Dienstag ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Deine aktuelle Lektüre erinnert mich an die Bücher, die Wolfgang und Heike Hohlbein früher gemeinsam geschrieben haben. Die haben mir viele schöne Lesestunden beschert. Ich hoffe, das ist für dich jetzt genauso. :)

    Ich kann der Vorstellung auch nichts abgewinnen. Eine Nacht ist viel zu kurz. Ich würde vermutlich maximal zwei Bücher schaffen und falls ich nicht lesen würde, sondern mich durch die Regale wühlen würde, könnte das durchaus in einer Katastrophe enden. Nervenzusammenbruch. :D

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht. Schön, dass es dich trotz anfänglicher Schwierigkeiten nun doch noch überzeugen konnte :) Ich wünsche dir noch viel Spaß damit!

    Hier kommst du zu meinem Beitrag

    Ganz liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen (:

    Von deinem Buch habe ich bisher noch nichts gehört, aber sehr schön, dass es dir trotz einem holprigen Start doch noch so gut gefällt (:

    Liebe Grüße!
    Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)
    Deine aktuelle Lektüre kenne ich nicht, aber ich wünsche dir noch viel Spaß. Besonders nachdem es dir ja immer besser gefällt.
    Ich kann es mir auch nicht vorstellen in einer Buchhandlung zu übernachten. Ich bräuchte mein Bett und du hast vollkommen recht damit, dass es sich im eigenem Bett genauso gut lesen lässt und es auch bequemer ist.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  8. Heute ist die Rezension zu dem Buch erschienen, wer möchte kann sie ja noch gerne lesen.
    Klick

    AntwortenLöschen