Donnerstag, 18. Februar 2016

Rezension, Die Farbe der Dunkelheit


"Die Farbe der Dunkelheit", ein Buch das  ins Licht treten sollte



Autor:  Angela Mackert
Band: 1 ( von 3)
Verlag: /
Format: Taschenbuch
Seiten: 264
Preis:  9,99€ 
Altersempfehlung: Ab 14
Genre: Fantasie





Inhalt:
Leben und Tod, Alyssa und Tahereh. Die beiden Königinnen Alyssa (Leben) und Tahereh (Tod) regieren gemeinsam Antiquerra. Doch Tahereh hat keine Lust mehr ihr Leben im Schatten zu verbringen, und entführt so kurzerhand Alyssa. 
Seit dem ist Antiquerra am sterben, und niemand - außer einer Halbelfe kann dies verhindern. Das Problem: Es gibt keine Halbelfen mehr.
Bis durch einen glücklichen Zufall Lena auftaucht, doch hat sie die Chance Antiquerra zu retten? Noch dazu wo sie nicht einmal von dieser Welt stammt, sondern von der Erde?



Die ersten Sätze:

" Barfuß ging Königin Tahereh durch den Wald. Dämmerige Schatten zogen hinter ihr her, 
hüllten die Bäume ein, und ließen ihre 
Gestalten wie ein Schemen erscheinen."



 Meine Meinung
Der Schreibstiel hat mir gut gefallen. Er war angenehm zu lesen und enthielt kaum Fremdwörter, auch war die Sprache sehr bildhaft.  Positiv aufgefallen ist mir außerdem die Kapitellänge, die ich als sehr angenehm empfand.

Lena war mir sehr sympathisch. Anfangs konnte ich zwar einige ihrer Handlungen nicht nachvollziehen, das besserte sich aber im laufe der Handlung. Etwas schade empfand ich, das die meisten Personen ziemlich blass blieben. Auch Personen die von Anfang bis zum Ende eine wichtige Rolle spielten ereilte dieses Schicksal.

Gut gefiel mir auch, das es in diesem Buch keine klare Rollenverteilung mit "Gut und Böse" gibt. Jeder hat seine Gründe für seine Handlungen. Auch Charaktere die ich Anfangs für "Gut" gehalten hatte, entpuppten sich als "Böse" und umgekehrt.

Das Taschenbuch sah trotz "normalen" Leseverhalten nach dem Lesen überdurchschnittlich gebraucht aus. Abstehender Einband, der noch dazu Fingerabdrücke aufwies (Nein, ich hatte keine schmutzigen Finger beim Lesen). Aber auch angestoßene Ecken.
Auffällig in die andere Richtung: Leserillen habe ich trotz starkem, absichtlichen Verbiegen nicht rein bekommen.


Action, Spannung & Romantik
Spannung ist in diesem Buch viel vorhanden, aber auch Romantik spielt eine Rolle - wenn auch nur eine kleine. Actionszenen sind nicht vorhanden.


Fazit
Mir hat dieses Buch gut gefallen. Ich brauchte zwar mehrere Kapitel bis ich richtig drin war, aber ab dann habe ich es genossen. Den 2. Band werde ich sobald er erschienen ist auch lesen. 
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Fantasie Leser.


Herzen:  ❤❤❤❤




Sonstiges
Zu der Antiquerra Reihe gibt es eine wunderschöne Website . Diese sollte ihr euch unbedingt einmal anschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen