Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezension, Lia - Ein Verehrer und andere Sorgen


"Lia - Ein Verehrer und andere Sorgen", ein Kinderbuch mit viel Gefühl



Autor: Claudia Kuhn
Verlag: /
Format: E-book
Seiten: 194
Preis:  2,99€
Band: 2 von 3
Altersempfehlung: Ab 11
Genre: Kinderbuch -  Freunschadf & Familie



Inhalt
Lia schwärmt für den älteren Bruder ihrer Freundin,  doch der ist leider mit ihrer Oberzicke von Nachbarin zusammen. Dafür taucht immer öfters Tobi aus ihrer Parallelklassen auf und versucht mit ihr etwas zu unternehmen. Dabei hat sie kein doch  Interesse an ihm, oder etwa doch?
Aber nicht nur Lia hat Probleme, auch ihre Freundinnen scheinen plötzlich sich für Jungs zu interessieren ...


Die ersten Sätze

" 'Halt! Ich muss auch noch mit!' Völlig außer Atem rannte Lia neben dem anfahrenden Bus.
 Der Fahrer bemerkte  sie und hielt wieder an
Glück gehabt!"



Meine Meinung
Dies ist der 2. Band der Lias Trilogie. Band 1 ( Lia - Ein Verehrer und andere Sorgen) ist bereits erschienen und wurde von mir hier rezensiert, Band 3 ( Lia - Süße Franzosen machen nur Ärger) soll dieses Jahr (2016) erscheinen.
Die Bänder bauen zwar aufeinander auf, können aber problemlos unabhängig voneinander gelesen werden.

In diesem Band dreht es sich - im Gegensatz zum letzten Teil, mehr um Verliebtheit und Jungs, als um die Freundschaft zwischen den Mädchen, und was ihre Brüder anstellen. Eigentlich behandelt dieses ganze Buch kein anderes Thema als die Schwärmereien der Mädchen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, schnell war ich in der Geschichte drin. Die Sätze sind unkompliziert geschrieben und enthalten auch keine Fremdwörter. Die Kapitel sind in einer angenehmen Länge gehalten, so dass es bis zum nächsten nie lange dauert, was es zum Lesen sehr angenehm macht .

Die vier Freundinnen waren mir alle sehr sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen und habe mit ihnen mitgefiebert. Leider hatte ich das Gefühl, das sie diesmal nicht so gut ausgearbeitet waren wie im ersten Teil. Außer Lia verschwimmen sie für mich alle zu einem grauen Einheitsbrei :-( .

Action, Spannung & Romantik
Action gibt es in diesem Buch nicht, alles geht gemächlich seinen Gang; mir war es teilweise sogar zu langsam. 
Auch Spannung kam nur in Ansätzen vor, und zwar dann wen ich wissen wollte wer nun mit wem zusammen kommt bzw. ob sie überhaupt zusammen kommen. 
Ihr könnte es euch sicherlich schon denken, Romantik kam hier sehr viel vor. Die Romantik war zwar das ganze Buch hindurch spürbar, trotzdem blieb sie auf einem für diese Altersgruppe angemessenen Niveau, und wurde auch an keiner Stelle zu extrem/ übertrieben ;-) .

Fazit
Auch wenn ich zugeben muss, das mir der erste Band einen ticken besser gefallen hat, da er abwechslungsreicher war, habe ich auch diesen sehr genossen.
Eine Leseempfehlung gibt es hier für alle Mädchen zwischen 10 und 12 die gerne ein "Liebesroman" lesen wollen. Von mir gibt es 4 von 5 Herzen.

Herzen: ❤❤❤❤


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen