Donnerstag, 31. März 2016

Rezension, Im Zeitschatten von Mondthal





"Im Zeitschatten von Mondthal", ein Jugendbuch mit realistischen & tollen Charakteren

Autor: Tatjana Maria
Verlag: /
Format: E-book, Taschenbuch
Seiten: 416
Preis:  13,99€
Altersempfehlung: Ab 12
Sterne Amazon:  3.4 (7 Bewertungen)
Genre: Jugendbuch - Fantasie





Inhalt
Alexandra ist ein ganz normales Mädchen, bis sie auf dem Flohmarkt ein seltsames Buch kauft - und sich plötzlich in einer Parallelwelt befindet.
Dort angekommen ist allerdings nicht alles so schön wie es auf den ersten Blick scheint, und auf einmal stürzt sie von einem anderen Abenteuer ins nächste.



Die ersten Sätze: 
" 'Alexandra!' Immer , wenn es so spannend war, musste irgendjemand etwas von ihr wollen. Mama natürlich, wer sonst. Alexandra seufzte, klappte das Buch zu und stand widerwillig auf. "


Meine Meinung

Das Buch besitzt zwar 416 Seiten, doch dies täuscht!
Schrift und Zeilenabstand sind hier überdurchschnittlich klein. (Das Buch ist natürlich trotzdem noch gut lesbar, und die Sätze ohne Mühe erkennbar)
Würde man alle Sätze in "normales" Format übertragen wären es auf jeden Fall viel mehr. Ein grobe und vorsichtige Schätzung (!), von mir ist, das es ungefähr 800 sein könnten.

Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht. Schnell war ich in der Geschichte drin, und konnte mich zurecht finden. Die ersten Seiten empfand ich noch als langweilig - doch innerhalb weniger weiterer änderte sich dies von Grund auf.

Das Buch ist in einer einfachen, gut verständlichen Sprache geschrieben. Teilweise werden zwar altmodische Ausdrücke verwendet - dies passt aber zum Buch, und ist trotzdem leicht verständlich.
Auf genaue Beschreibungen wird kein Wert gelegt - die Abenteuer stehen im Vordergrund.

Besonders gut gefallen hat mir dass es in diesem Buch kein Gut und Böse gab, sondern dass viele Personen die auf den ersten Blick den Anschein hatten auf der einen Seite zu stehen - letztendlich auf der anderen Standen. Natürlich blieben auch einige Charakter die ganze Zeit auf der gleichen Seite ;-) .
Auch hatte jeder "Böse" seine tiefgehenden Gründe warum er dies tat was er tat, genau wie die "Guten".

Alle Charaktere waren mir es sehr sympathisch. Die meisten waren sehr gut ausgebaut arbeitet und hatten alle ihre Stärken und Schwächen.
Alexandra ist ein sehr sympatisches Mädchen, sie ist eine starke Persönlichkeit, wenn auch etwas klitscheehaft und verträumt.

Gut hat mir auch die Liebesgeschichte gefallen. Empfand ich sie Anfangs zwar noch als etwas unrealistisch, wurde dies stetig besser. Ein großes + ist hier außerdem das es keine zu detaillierten Details gibt.
Zwar gab es auch in diesem Buch mal wieder eines dieser nervigen Liebesdreiecke, da allerdings für mich von Anfang an ersichtlich war wer wen bekommt,  könnte ich dies verschmerzen ;-)

Alexandra erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. Ist das eine überstanden passiert schon das nächste. Aus jedem dieser Abenteuer hätte rein eigenes Buch entstehen können, wäre es ausführlicher beschrieben.
So war es mir einfach oft " to much".


Spannung, Action & Mehr
Spannung war viel vorhanden. Ständig passiert etwas, und Alexandra muss mit ihren Freunden handeln. Auch eine kleine Liebesgeschichte war vorhanden. Actionstellen gab es keine.


Fazit
Mich konnte das Buch zwar begeistern. Trotzdem hätte man das Buch gut und Herrn in drei Teile splitten können - die dafür ausführlicher beschrieben wären.
Trotzdem kann ich mit gutem Gewissen 4 Herzen und eine Leseempfehlung vergeben.


Herzen: ❤❤❤/




1 Kommentar:

  1. Deine Rezension finde ich richtig toll, da bekommt man direkt Lust das Buch zu lesen. Trau mich gar nicht weiter zu gucken, mein SUB ist schon so groß :D

    AntwortenLöschen