Samstag, 23. April 2016

Rezension, Das Feuerzeichen





"Das Feuerzeichen", Würdest du es wagen gegen deinen Zwilling - gegen dich selbst kämpfst?

 Autor: Francesca Haig
Verlag: Heyne>fliegt
Format: Hardcover, E-book
Seiten: 480
Preis:  16,99€
Altersempfehlung: Ab 14
Band: 1/3
Sterne Amazon:  4.1 (67 Bewertungen)
Genre: Jugendbuch - Dysoptrie


Inhalt
400 Jahre in der Zukunft, durch eine Nuklearkatstrophe wurde die Welt wie wir sie kannten vollständig zerstört. Jede Lebensform musste sich anpassen um zu überleben - auch die Menschen.
Seit diesem Unglück kommen bei ihnen nur noch Zwillinge auf die Welt.  Immer ein Mädchen und ein Junge, beide so fest miteinander verbunden das wenn einer von ihnen stirbt es auch der andere tut. Allerdings hat immer einer dieser Zwillinge einen Makel, diese so genannten " Omegas" werden von den perfekten Zwillingen den "Alphas" unterdrückt.
Doch Cass, eine Omega will sich diesem Schicksal nicht beugen. Als ihr Zwilling sie "zu ihrer eigenen Sicherheit" einsperren läßt, beginnt sie zu rebellieren, für die Rechte der Omegas
Doch so einfach wie es klingt ist es nicht. Den sollte ihr Bruder- einer der schlimmsten Alphas- sterben, stirbt auch sie.

Der erste Satz: 
" ICH HATTE IMMER gedacht, sie würden nachts kommen, stattdessen ritten die sechs Männer zur heißesten Zeit des Tages über das Flachland. "


Meine Meinung

Dieses Buch ist ein Buch der Gegensätze, Haß und Liebe, Tod und Freiheit. Selten hat mir ein Buch in letzer Zeit so gut gefallen.

Der Einstieg in das Buch ist sehr rasant. Gleich zu Beginn wird Cass von mehreren Männern verfolgt, die sie gefangen nehmen wollen. Damit die Informationen was vorher passiert ist nicht fehlen, gibt es dan erstmal einen Rückblick. Normalerweise kann ich dieses Vorgehen nicht leiden, da ich mich immer entweder in der Rückschau oder im jetzt unwohl fühle, aber in diesem Buch habe ich es sehr genossen.

Die Handlung ist somit von Anfang an sehr spannend und interesannt. Einerseits ist der Zwilling für einen überlebenswichtig, andererseits der Haß und die Wut auf ihn - toll wie die Autorin das rübergebracht hat.

Die Charaktere sind einfach der Hammer! Jeder von ihnen hat estwas besonderes an sich und ist gut beschrieben.
Cass ist eine sehr starke Protagonistin. Sie weiß das sie früher oder später entweder  verrückt oder sterben wird. Trotzdem  gibt sie nicht auf sondern geht mutig ihren Weg.

Oft konnte mich das Buch überraschen, hier gab es viele unerwartete Wendungen und Ereignisse. Auch das Ende war so ganz anderst als ich es mir vorgestellt hatte, aber trotzdem sehr schön. Es ist in sich abgeschlossen, macht aber trotzdem Lust auf die nächsten Teile.

Gut gefallen hat mir auch der Wechsel zwischen spannenden, emotionalen und ruhigen Szenen. Für mich war es ein perfekter Mix.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen.  Besonders gut haben mir hier die tollen Beschreibungen gefallen, so gut wie in diesem Buch könnte ich mir schon lange keine Geschichte mehr bildlich vorstellen.



Spannung, Action & Mehr
Die Spannung war von Anfang bis Ende deutlich spürbar. Ständig wollte ich wissen wie es weitergeht und ob Cass es schafft ihr Ziel zu erreichen.
Actionszenen gab es nicht, dafür aber eine kleine Liebesgeschichte.

Fazit
Mich konnte das Buch total begeistern. Tolle Charaktere, tolle Handlung,  und vor allem etwas Neues. Ich kann dieses Buch nur jedem weiterempfehlen.

Herzen: ❤❤❤❤❤



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen