Samstag, 30. April 2016

Rezension, Die Reise des Karneolvogels





"Die Reise des Karneolvogels - Der Wanderzikus", Wenn zwei Mädchen das erste Mal in ihrem Leben die Freiheit kosten

Autor: Jeanette Lagall
Verlag: /
Format: E-book, Taschenbuch
Seiten: 448
Preis:  3,99€
Altersempfehlung: Ab 13
Band: 1/?
Sterne Amazon:  4.5 (29 Bewertungen)
Genre: Jugendbuch - Historischer Roman


Inhalt
Die beiden Freundinnen Riki und Myra leben gemeinsam in einem " Internat für höhere Töchter", doch können sich so garnicht mit dem langweiligen Lebern einer Dame anfreunden. Als die beiden Heiraten sollen, sehen sie keine andere Chance mehr, als sich als Buben zu verkleiden und mit einem Zirkus mitzuziehen. Doch wie lange werden sie ihre Verkleidung aufrecht erhalten können, und was hat es mit dem verschwundenen Karneolvogel auf sich, nach dem die Gaukler so verzweifelt suchen.




Die ersten Sätze: 
" Felicitas saß in der Falle. Jetzt kam es darauf an, ob die gestiefelten Wächter ein knapp vierzehnjähriges Mädchen mit einer Tasche voller Brot in einem Kasten von etwa zwei Fuß Kantenlänge vermuten würden. "


Meine Meinung

Die Charaktere sind alle toll beschrieben. Jeder von ihnen hatte seine eigene Eigenschaften. Teilweise empfand ich aber, das die Haupteigenschaft zu sehr in den Fokus gerückt wurde, und alles andere verschwamm. Glücklicherweise trat dieser Kritikpunkt allerdings nur bei den Nebencharakteren auf. Riki und Myra dagegen konnten mich echt mitreisen.

Myra und Riki leben in der Viktorianischen Gesellschaft, passend dazu haben sie natürlich keine Ahnung von Aufklärung. Da sie außerdem noch nie männlichen Personen außer Verwandten so nahe gekommen sind, kommt es immer wieder zu lustigen Situationen mit den Gauklern.
Auch abseits von diesen Situation gibt es viel zu lachen, der Humor hat mich echt begeistert 👍.

Den Schreibstiel empfand ich als angenehm, er ist flüssig und ohne langatmige Details. Besonders gut hat mir in diesem Zusammengang auch der Wechsel der Erzählperspektive gefallen.

 Das Buch ist zwar ein Historischer Roman, geht in diesem Bereich aber nicht sehr in die Tiefe. Klar werden die wichtigsten Dinge gründlich geschildert, aber ab und zu hätte ich mir doch mehr Neben Informationen gewünscht.

Das Ende ist zwar kein Cliff-hanger, läßt aber trotzdem einige Fragen offen und macht Lust auf den nächsten Band.

Spannung, Action & Mehr
Actionszenen waren keine vorhanden. Dafür aber fast durchgehend Spannung, da ich wissen wollte ob ihnen die Flucht gelingt, wie es mit der Verkleidung ausgeht, und was es mit dem Karneolvogel auf sich hat.
Auch eine Liebesgeschichte war vorhanden, die sich im Laufe des Buches entwickelt.

Fazit
Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist eine tolle Lektüre für zwischendurch, die unkompliziert und einfach zu lesen ist. Ich werde die Reihe mit Sicherheit weiterlesen.
Empfehlen kann ich das Buch allen Mädchen ab 13, die auf Liebe, Spannung und Historische Bücher stehen.

Herzen: ❤❤❤❤/❤



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen