Donnerstag, 26. Mai 2016

Rezension, Das Phyralit





"Das Phyralit - Die Geschichte von Sin und Miriam",  eine gelungene Fortsetzung 

Autor: A. C Donaubauer
Verlag: /
Format: E-book, Taschenbuch 
Seiten: 492
Preis:  3,99€
Altersempfehlung: Ab 14
Sterne Amazon:  4.9 (  16 Bewertungen)
Genre: Romantik Fantasy

Wenn ihr Band 1 noch nicht gelesen gabt, enthält diese Rezension Spoiler. Zur Rezension von Band 1 kommt ihr HIER


Inhalt
Selbst 2 Jahre nachdem Miriam und ihre Wächter gegen die Suchenden gekämpft haben, ist immer noch unklar woher der Kristall stammt. Die Situation verschlimmert sich allerdings  stetig, immer mehr Bäumen wird Magie entzogen, und die ersten sind bereits am absterben. Doch wie soll man diesen Magieraub stoppen, wenn man nicht einmal weiß woher die Kristalle kommen?
Als Miriam jedoch einen heißen Tipp bekommt, macht sie sich gemeinsam mit ihren Wächtern auf nach Ägypten, doch dort warten einige unschöne Überraschungen.




Die ersten Sätze: 
" Nachdenklich schaute er aus dem Fenster des Hochhauses über die Dächer von Frankfurt und drehte langsam ein Glas Wasser zwischen den Fingern. Es begann bereits zu dämmern und nach und nach tauchte der magische Baum dieser Stadt über ihm auf.  "



Meine Meinung

Zwei lange Jahre sind seit dem ersten Abenteuer von Miriam und ihren Wächtern vergangen. Inzwischen hatt sich einiges in Miriams Leben verändert und sie sich weiterentwickelt.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, schnell war ich wieder in der Geschichte drin. Gelegentlich sind wie im ersten Band einige Rechtschreibfehler vorhanden. Mich störte dies allerdings nicht.

Gut gefallen hat mir, das viele altbekannte Personen dabei waren, aber auch neue Gesichter auftauchten.

Ein weiterer Pluspunkt gibt es dafür, dass die klassischen "Gut" und "Böße" Seiten sich langsam auszuweichen begannen.


Spannung, Action & Mehr
Spannung war hier wieder sehr großzügig  vorhanden, und auch einige Kämpfe und Actionszenen ließen sich blicken 👍. Dazwischen gab es noch ausreichen Platz für lustige Dialoge, Miriams Humor und viele tiefgründige Gefühle. Auch einige Liebespaar vorhanden und sorgten für Stimmung, wobei mir Sinn und Miriam immer noch zu oft und Bett huschten - auch wenn diese Szenen nicht genauer beschrieben werden.

Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, die bei mir große Lust auf den nächsten Band geweckt hat. Ich bin gespannt wie es weitergeht, und werde ihn sicher bald lesen.
Jedem dem der erste Band gut gefallen hat, kann ich auch diesen wieder nur empfehlen.

Herzen: ❤❤❤❤/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen