Dienstag, 28. Juni 2016

Gemeinsam Lesen # 21






Während in den ersten Bundesländern in Deutschland bereits die Sommerferien begonnen haben, habe ich noch  4(!) Wochen  Schule - inklusive Projektwoche. Das sind 20 Schultage und 9,45 h Mathematikunterricht 😑.
 Allen die bereits Ferien haben wünsche ich schöne  Ferien (und natürlich auch denen die keine haben), oder allgemein einen schönen Sommer.
Und bevor ich es heute noch ganz vergesse setze ich mich jetzt mal lieber an den "Gemeinsam Lesen" Post.


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die von Schlunzen organisiert wird. Jeden Dienstag werden vier verschiedene Fragen gestellt, wovon die ersten drei immer die gleichen sind, und das aktuelle Buch das gelesen wird betreffen; während die vierte immer wechselt.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?




Paul Colt hat ein Problem, und es ist keins, mit dem die meisten Jungen im Teenageralter zu kämpfen haben. Ja, es gibt ein Mädchen, für das er – sollte sich jemals die Gelegenheit ergeben – Dummheiten begehen wird, da ist er sich ziemlich sicher. Aber er darf sich nicht darum bemühen, ihr Herz zu gewinnen, und auch nicht das Herz irgendeines anderen Mädchens. Das hat er davon, dass er ein Gedankenwender ist. Er ist gezwungen, sich in die Fortpflanzungslinie der Gemeinschaft einzufügen. Er weiß, einige Regeln kann man getrost vernachlässigen, andere dürften niemals gebrochen werden. Und wie lautet die wichtigste all dieser Regeln? Verliebe dich nicht. Niemals.
(Klappentext)
    


Ich lese gerade "Zerissene Bande" und befinde mich auf Seite 80 von  103.



 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"
Ganz ohne Schreck kamen wir in diesem Sommer nicht davon."



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dieser Teil ist die Vorgeschichte zum ersten Band (Hier ist die Rezension dazu)
Bisher finde ich die Vorgeschichte ganz toll, auch wenn ich zu Paul keine Sympathien empfinde.



4. Isst oder trinkst du gerne beim Lesen? Wenn ja, was?

Weder lese ich beim Essen, noch esse ich beim lesen. Beim Trinken verhält es sich übrigens genauso 😃. Ich kann es nicht leiden, wenn mir beim essen Krümel auf das Buch fallen, und sich dann vielleicht sogar noch in der Falz einnisten. Auch Flecken in einem Buch stören mich gewaltig, weswegen ich dies lieber lasse.
Und allgemein ist es doch viel schöner, entweder das Buch oder das Essen richtig zu genießen. Beides zusammen funktioniert -zumindest bei mir- nicht gut.

1 Kommentar:

  1. Ich habe auch noch vier Wochen Schule, man fühlt sich dann immer so allein xD Aber um es positiv zu sehen, haben wir dann Feruen wenn alle anderen wieder in die Schule Müssen ;D
    Das mit dem Essen und Lesen geht mir genauso :)
    LG SweetSummernights:)

    AntwortenLöschen