Freitag, 8. Juli 2016

Die Gefahr der Sommerpause

Huhu ihr Lieben,

"Sommerzeit, Ferienzeit. Einen langen Winter haben wir uns drauf’ gefreut." so beginnt ein bekanntes Lied von Rolf Zuckowski.

Auch hier bekomme ich langsam zu spüren das der Sommer und die Ferienzeit beginnt, noch zwei Wochen Schule - dann beginnen bei mir die Sommerferien.
Immer mehr Blogger verabschieden sich langsam in die Sommerpause, und auch bei mir steht die Frage an, was ich mit meinem Blog in den Sommerferien veranstalte.

Ich blogge nun seit über einem halben Jahr, genug Zeit um mir mal eine (Sommer)Pause zu gönnen. Eigentlich hatte ich dies auch vor, doch;  In meinem Blog ist ein Impressum vorhanden.
Jeder kann ohne große Mühe herausfinden wo ich wohne. Wenn ich nun noch dazu groß "Blogpause" auf meinem Blog verkünde, kann sich jeder denken:

Blogpause + Sommerferien = Urlaub

Wenn einer dieser Denker nun Hobby oder Beruflich Einbrecher ist, kommt schnell raus:

Urlaub + Adresse = Da brech ich ein

Natürlich könnte ich die Pause in eine Zeit verlegen, in welcher ich nicht im Urlaub bin, und dies auch auf meinem Blog verkünden - Aber ob Einbrecher mir dies glauben ?

Eine andere Möglichkeit wäre, einfach zwei Wochen lang nichts zu posten, aber das will ich auch nicht. Erstens könnten auch so Einbrecher auf die Idee dass ich im Urlaub bin kommen, andererseits erachte ich es als unhöflich einfach mal für zwei Wochen zu verschwinden.

Was nun bei mir aus der Sommerpause wird? - Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall werde ich aber acht geben, was ich im Internet poste.

Liebe Blogger und Leser, seid vorsichtig wenn ihr im Internet euren Urlaub verkündet, noch dazu wenn eure Adresse nur wenige Klicks entfernt ist!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen