Mittwoch, 3. August 2016

Rezension, In den Tiefen der Ewigkeit





"In den Tiefen der Ewigkeit", eine spannende Fortsetzung 

Autor: Isa Day
Verlag: Pongü
Format: Taschenbuch, E-book
Seiten: 206
Preis:  14,96€
Genre: Fantasy 
Sterne Amazon: 4.2 (29  Bewertungen)
Band: 2/3



Inhalt
Die Kinder haben gegen den falschen Feind gekämpft und damit wertvolle Zeit verloren. Der Himmel reißt immer weiter auf und der Feind scheint nicht greifbar. Doch dann bleiben nur noch wenige Tage bis zur endgültigen Zerstörung und Joshi wird immer schwächer.


Der erste Satz
" Das sterbende Land schien den Atem anzuhalten." 


Meine Meinung
Der Einstieg fiel mir sehr schwer. Die Sprache des Buches ist so hochgestochen das ich schon nach wenigen Sätzen keine Lust mehr auf das Buch hatte und es zu Seite legte. Mir war es einfach zu mühselig das Buch weiter zu lesen.

Erst nach ca. 80 Seiten war es dann keine Quälerei mehr sondern begann toll zu werden. Waren die ersten 80 Seiten noch langweilig so wurde es ab dann sehr spannend, auch wenn sich an der Sprache nichts änderte.

Die Charaktere sind sehr authentisch geschrieben und passen sich wunderbar ins Bildgefüge ein. Zwar konnte ich mich nicht mit ihnen identifizieren -was einfach an der Besonderheit der Charakteren lag- aber dies tat dem Buch keinen Abbruch.


Spannung, Action & Mehr
Spannung trat eher nur sporadisch auf, mich störte dies außer Anfangs aber nicht wirklich. Action kam nicht vor und auch Liebe gab es nur ganz wenig.

Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn es wegen des Schreibstiel nicht sehr angenehm zum Lesen ist. Der Inhalt hat mir aber sehr gut gefallen weswegen ich euch eine Leseempfehlung gebe.

Herzen: ❤❤❤❤/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen