Sonntag, 22. Januar 2017

Rezension, Die Wahre Königin






Meine Meinung

Die spannende Geschichte handelt von der 17 Jährigen Luna die in einem Turm lebt, zusammen mit ihrer Amme und einem Leibwächter.

Der Einstieg in das Buch gelang mir sofort. Das Buch ist von Anfang an sehr mitreißend und super geschrieben. Der Schreibstiel ist sehr angenehm und Bilder ich, selten habe ich so einen tollen gelesen.

Zwischendurch wechselte ständig die Person, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wurde. Obwohl es sich dabei nur um zwei Personen handelte, und der Wechsel auch deutlich angezeigt wurde, empfand ich ihn als unangenehm. Ich hätte lieber die komplette Geschichte aus Lunas Sicht gehabt.

Andererseits sind die Hauptcharaktere gut durchdacht, und der Perspektivwechsel half dabei, sie noch besser kennenzulernen. Beide Charaktere entwickelten sich während der Geschichte weiter, und zumindest Luna war mir sehr sympathisch.

Ein männlicher, ein weiblicher Protagonist, klar das auch eine Liebesgeschichte nicht weit weg ist. Obwohl die Liebe nicht stark ausgeprägt war, ging es mit teilweise viel zu schnell. Auch kamen die Gefühle leider nicht richtig bei mir an.

Trotz einiger negativen Punkten möchte ich diesem Buch vier Herzen vergeben, da es sehr spannend war und mir gut gefallen hat.

Herzen: ❤❤❤❤/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen